Nächste Events und Anlässe

Anmeldung zum Probeturnen mit Name und Geburtsdatum an die  Juko-Präsidentin Sandra Halter

 

Herzliche Gratulation an Elia Meier zum Sieg in der Kategorie K4 am Weggere Cup in Brittnau. Wir freuen uns mit Dir!

Nächste wichtige Aktivitäten

Termin Informationen:

  • Sa
    25
    Mai
    2019
    So
    26
    Mai
    2019

    EGT Regionalturnfest Obfelden

    Obfelden ZH

    Einzel-Geräteturnen
    12:30 Uhr: Turnerinnen K6, K7, KD Turnerinnen
    14:45 Uhr: Turner K6

    Infos  Regionalturnfest Obfelden

 

Der traditionsreiche Grätu-Cup in Gränichen fand am 11. – 12. Mai 2019 statt. Gegen 1000 Turnerinnen aus dem Aargau und aus anderen schweizerischen Verbänden stellten ihr Können unter Beweis.

Die Mädchen des Getu TV Muri konnten sich teilweise erfolgreich in vordere Ränge erturnen. Für besonders gute Leistungen wurden sie mit einer Auszeichnung geehrt.

Am 4. – 5. Mai zeigten rund 300 Turner an den Geräten Reck, Boden, Ring, Barren und Sprung ihre beste Seite und vertraten ihre Riegen würdig. Der Weggere Cup Britnau durfte dieses Jahr das 10 jährige Jubiläum feiern.

Elia Meier trumpfte in der Kategorie 4 und konnte mit 0.30 Punkten Vorsprung souverän zuoberst auf das Podest stehen.  Linus Kottmann war ebenfalls erfolgreich und erreichte den 6. Rang. In der Kategorie 2 durfte Fio Kottmann ebenfalls eine Auszeichnung entgegennehmen.

 

 

Der Fantasienball hat wieder mobilisiert, die Fasnächterlinnen und Fasnächtler. Ein paar wenige Impressionen der Dekorationen im Festsaal und in den Zelten vor der Eröffnung. Geniesse die Bilder! Es geht kein ganzes Jahr mehr bis zum nächsten Fantasienball in 2020.

Viel Zeit zum Ausruhen gab es nicht. Am Nachmittag stand der Ausflug der Senioren durch das Dorf auf dem Programm. Zum Glück hatten wir ein Begleitfahrzeug – nicht alle haben den Rollator rechtzeitig gefunden…

Wo viel Schönes entsteht – bauen für Fantasienball


 

 

Winterzeit ist Bau-, Bastel- und Malzeit für die Turnerinnen und Turner. An vielen Abenden und Samstag werden die benötigten Requisten für den Fantasienball hergestellt. Selbstverständlich packen dabei Jung und Alt gemeinsam an.

All die schönen Ergebnisse können auch in diesem Jahr wiederum am Samstag, 3. März im Klosterhof und Festsaal bewundert werden. Also Termin reservieren und vorbeikommen!

Generalversammlung mit vielen Emotionen


 

Am 19. Januar 2019 führte der Turnverein Muri seine 146. Generalversammlung im Gröflikeller Muri durch. Noch nie waren so viele Mitglieder anwesend. Vizepräsidentin Rami Stöckli freute sich, alle herzlich willkommen zu heissen.

In diesem Jahr durften ganze sechs MitturnerInnen zu Aktivmitgliedern ernennt werden. Mit einem kräftigen Applaus wurden Ilaria Barberio, Dominique Flori, Michelle Gisler, Tamara Stalder, Vanessa Villars und Noé Baeriswyl in die Turnerfamilie aufgenommen.

Hier klicken, um mehr zu erfahren

Im neuen Jahr hat der Turnverein Muri viel vor. Pascal Losenegger stellte das Tätigkeitsprogramm 2019 vor. Bereits am 02. März wird der Fantasienball unter den Moto «Alt & Sprötzig» organisiert, gefolgt vom Fasnachtumzug in Muri. Im Mai steht der Freiämtercup in Mühlau vor der Tür. Auch beim Regionalturnfest in Obfelden, sowie am Gym-Day in Grosswangen wird der Turnverein vertreten sein. Das absolute Highlight des Jahres: Das Eidgenössische Turnfest in Aarau.

Christian Rüttimann wird den Vorstand nach 11 Jahren verlassen. Neu wird das Amt Raphael Banz übernehmen.

Mit Standing Ovation und einem tosenden Applaus, welcher erst nach langer Zeit verstummte, wurde Christian Rüttimann als Ehrenmitglied ernannt.  Die starken Emotionen der Mitgliederinnen und Mitglieder waren im ganzen Raum spürbar.

Die langen Nächte vom 30. November und 1. Dezember sind vorbei. Geblieben sind die vielen schönen Erinnerungen an eine wunderbare Turnshow.

In der Nacht sind alle Katzen schwarz. Aber ist es nachts wirklich so eintönig, dass man diese Zeit am bestem im Bett verbringt? Lassen wir an der Stelle die Bilder sprechen.

Vielen herzlichen Dank an alle, die diese Show zu dem gemacht haben, was sie geworden ist. Auch die sehr zahlreichen BesucherInnen haben diese Nächte mit viel Applaus unvergesslich gemacht.